Die Türme der Sagrada Familia

Die Türme der Sagrada Familia

Die Türme der Sagrada Familia

Gaudis ursprüngliche Vorstellung umfasste insgesamt 18 Türme, welche für die Zwölf Apostel, die Jungfrau Maria, die vier Evangelisten und Jesus Christus stehen sollten. Bisher sind von diesen 18 Türmen nur acht Türme fertiggestellt worden – die vier Apostel der Geburtsfassade und die vier Apostel der Passionsfassade. Die Kirchtürme, die den Evangelisten gewidmet werden, sollen mit Skulpturen der Evangelistensymbole gekrönt werden. Der höchste Turm ist Jesus Christus gewidmet und soll mit einem riesigen Kreuz sowie einer Höhe von über 170 Metern die anderen Türme überragen. Auch wenn es noch ein langer Weg bis zur Fertigstellung der Türme ist, sollen sie die Sagrada Familia schließlich zum höchsten Kirchengebäude der Welt machen.

Mit einem Ticket für die Sagrada Familia inklusive Turmzugang erhalten Sie Zutritt zum Turm der Geburts- oder der Passionsfassade. Was Sie bei diesen beiden Türmen erwartet, erfahren Sie hier:

Die Türme der Geburts- und Passionsfassade

feature-box_0

Der Turm der Geburtsfassade

Der reich verzierte Turm der Geburtsfassade wurde zu Ehren der Geburt Christi errichtet und war der einzige Turm, der unter der Aufsicht von Antoni Gaudi gebaut wurde. Bei einer Turmbesichtigung in der Geburtsfassade sehen die Besucher also das Originalwerk des Architekten. Darüber hinaus umfasst die Besichtigung einen aufregenden Spaziergang über die Brücke, die zwei Türme der Geburtsfassade miteinander verbindet. Der Turm der Geburtsfassade ist nach Osten ausgerichtet und bietet einen unvergesslichen Blick über Barcelona und die umliegende Berglandschaft.

Für die Turmbesichtigung fahren die Besucher mit dem Aufzug den Turm hinauf, müssen auf dem Weg nach unten allerdings die Treppe nehmen. 

feature-box_1

Der Turm der Passionsfassade

Der Passionsturm unterscheidet sich ganz deutlich vom Geburtsturm: Die Turmfassade stellt die Passion, den Tod und die Auferstehung Christi dar, was durch das relativ schlichte Äußere der Fassade aus nacktem Stein verdeutlicht werden soll. Auch die Schnitzereien der weisen harte, gerade Linien auf, die den Knochen eines Skeletts ähneln. Der Turm der Passionsfassade ist nach Westen ausgerichtet und bietet eine einmalige Aussicht auf das Mittelmeer.

Auch für die Turmbesichtigung der Passionsfassade fahren die Besucher mit dem Aufzug den Turm hinauf und müssen auf dem Weg nach unten die Treppe nehmen.

feature-box_2

Die Wendeltreppen

Bei beiden Turmbesichtigungen fahren die Besucher mit dem Aufzug nach oben und steigen auf dem Weg nach unten die langen, schmalen Wendeltreppen hinab. Der Aufbau der Treppen erinnert an ein Schneckenmuster, sodass sich auch hier Gaudis persönlicher, von der Natur inspirierter Architekturstil deutlich hervorhebt. Trotz der 504 Stufen, die sich ohne Geländer an dicht geschlossenen Wände winden, ist der Treppenabstieg völlig sicher und nicht allzu anstrengend. Allerdings werden Besucher mit körperlicher Behinderung, Klaustrophobie oder Herzbeschwerden gebeten, die Türme nicht zu besichtigen, da der Abstieg eine körperliche Belastung darstellen kann.

Wählen Sie Ihr Erlebnis

Sagrada Familia: Schnelleinlass-Tickets
Schnelleinlass in die Sagrada Familia inklusive Turmzugang und Audioguide
Sagrada Familia: geführte Tour mit Schnelleinlass und Transport
Sagrada Familia: geführte Tour mit Schnelleinlass und Turmzugang
Geführte Tour durch die Sagrada Familia und den Park Güell mit Schnelleinlass